Sicher und sicher Kamagra online kaufen

Kamagra 100 ist ein Erektions Stimulator, ein Medikament, das zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, bei Potenzproblemen durch Stress, Müdigkeit oder aus anderen Gründen verschrieben wird.

Kamagra ist ein generisches Viagra, hat die gleiche Wirkung und Zusammensetzung, kostet aber weniger. In unserer Online-Apotheke können Sie Medikamente ohne Rezept zu einem günstigen Preis kaufen, Sie müssen sich nur online bewerben. Wir verkaufen nur hochwertige Produkte, wir garantieren die Echtheit der Tabletten, die Vertraulichkeit und Sicherheit des Kaufs.

Kamagra 100mg

ParcelPer pillPriceEconomyBonus
12 pills€ 2.5831.00
24 pills€ 1.5838.00€ 244 pills
32 pills€ 1.4145.00€ 37.675 pills
60 pills€ 1.2575.00€ 8010 pills
92 pills€ 1.22112.00€ 125.6715 pills
120 pills€ 1.12134.00€ 17620 pills
@import url("//fonts.googleapis.com/css?family=Roboto");#wtbp-table-62_326336 .wtbpAddToCartWrapper .button {overflow: hidden !important;font-family: "Roboto" !important;border-radius: 10px !important;}

Zweck und Eigenschaft des Arzneimittels Die

Indikation für die Anwendung von Kamagra 100 ist männliche sexuelle Impotenz, die Unfähigkeit, eine Erektion zu erreichen oder für einen erfolgreichen Geschlechtsverkehr aufrechtzuerhalten. Kamagra ist nicht für eine Behandlung geeignet, es wird situativ eingenommen. 

Kamagra wird vom Körper leicht wahrgenommen, beginnt schnell zu wirken, hat eine gute und ziemlich langfristige Wirkung. 

Der Wirkungsmechanismus auf den Körper

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Sildenafil. Der Wirkmechanismus des PDE-5-Hemmers beruht auf der Freisetzung von Stickoxid, das bei sexueller Erregung die Produktion des Enzyms Guanylatzyklase aktiviert. Kamagra stimuliert eine Erhöhung des cGMP-Spiegels, was für eine Entspannung der glatten Muskulatur, Schwellkörper, sorgt und die Durchblutung des Penis erhöht. Das Ergebnis der Hemmung durch Sildenafil ist eine starke, stabile Erektion, die nur bei sexueller Stimulation auftritt.

Unterschiede zwischen Kamagra und Viagra

Kamagra ist eine generische Form von Viagra, hat den gleichen Wirkstoff, den gleichen Wirkmechanismus und liefert das gleiche Ergebnis. Es gibt mehrere Vorteile, die die verbesserte Formel vom Original unterscheiden. Zu den wichtigsten gehören: das

  • schnelle Einsetzen der therapeutischen Wirkung;
  • seltene Manifestation negativer Reaktionen;
  • Niedrigere Kosten.

Angesichts dieser Eigenschaften des Generikums ziehen es viele Männer vor, Kamagra zu kaufen, wenn eine Behandlung mit Sildenafil empfohlen wird. 

So planen Sie einen Kamagra-Kurs Die

maximale Wirkung ist in einer halben Stunde zu spüren, sie kann bis zu fünf Stunden anhalten.

Es ist notwendig, eine Kamagra-Pille 30-60 Minuten vor dem Sex einzunehmen, Sie können Kamagra nicht mehr als einmal täglich einnehmen. Kamagra beginnt in einer halben Stunde zu wirken. Der Wirkstoff verbleibt etwa fünf Stunden im Blut, was mehrere Geschlechtsverkehre mit einer kurzen Erholungsphase dazwischen ermöglicht.

Was Sie sonst noch vor der Einnahme Müssen

beachten Bevor Sie Kamagra 100 ohne Rezept kaufen, um mit der Einnahme des Arzneimittels zu beginnen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, da Kamagra für eine Reihe von Erkrankungen nicht empfohlen wird. Dazu gehören:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere instabile Angina pectoris:
  • genetische und andere Augenerkrankungen, Sehverlust;
  • arterielle Hypotonie oder Hypertonie;
  • Schlaganfall oder Myokardinfarkt in der Vorgeschichte;
  • eingeschränkte Leber- oder Nierenfunktion.

Sildenafil wird nicht Patienten verschrieben, denen aus gesundheitlichen Gründen keine sexuelle Aktivität empfohlen wird, sowie Männern, die zu Priapismus neigen oder eine Deformierung des Penis haben.

Wie viel Sildenafil ist in einer Viagra-Tablette enthalten? Die

maximale Tagesdosis von Kamagra beträgt 100 Milligramm. Für den Anfang verschreiben Ärzte 50 Milligramm Sildenafil pro Tag. In Zukunft kann die Dosierung erhöht werden, wenn die verschriebene Menge nicht die gewünschte Wirkung zeigt, oder verringert werden, wenn Nebenwirkungen auftreten. Nur ein Arzt kann die Dosierung anpassen.

Wechselwirkungen des Wirkstoffs mit anderen Drogen und Alkohol

Die gleichzeitige Einnahme von Sildenafil und Alkohol ist verboten. Ethylalkohol verringert nicht nur die Wirksamkeit von Kamagra, sondern kann auch schwerwiegende Nebenwirkungen hervorrufen, die negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. 

Kamagra kann mit bestimmten Medikamenten interagieren. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, insbesondere:

  • medizinische Nitrate;
  • Donatoren von Stickstoffmonoxid;
  • Guanylatcyclase-Stimulanzien:
  • HIV-Inhibitoren;
  • Alpha-Blocker;
  • Antibiotika;
  • orale Antimykotika;
  • PDE-5-Inhibitoren;
  • Erektion Stimulanzien.

Eine vollständige Liste der Medikamente, die mit Sildenafil interagieren, ist in der Gebrauchsanweisung für Kamagra 100 angegeben.

Wann ist es besser, das Medikament abzulehnen

Kamagra 100 wird bei einer allergischen Reaktion auf Sildenafil und individueller Unverträglichkeit gegenüber Hilfskomponenten nicht angewendet. Für solche Patienten empfehlen Ärzte Hemmstoffe mit einem anderen Wirkstoff: Cialis (Tadalafil), Levitra (Vardenafil) und ihre generischen Formen.

Pillen sind kontraindiziert: für

  • Frauen;
  • Jungs unter 18;
  • ältere Männer über 65.

Kamagra sollte von Männern mit potenziell gefährlichen Aktivitäten mit Vorsicht eingenommen werden, die erhöhte Aufmerksamkeit und schnelle psychomotorische Reaktionen erfordern. Mögliche Nebenwirkungen des Arzneimittels können die Handhabung von Fahrzeugen und anderen technischen Mitteln negativ beeinflussen.

Nebenwirkungen: Die Liste

Kamagra- verursacht selten Nebenwirkungen, normalerweise ist das Auftreten solcher Reaktionen mit einer Verletzung des Dosierungsschemas verbunden. In solchen Fällen können bei Patienten Symptome verschiedener Körpersysteme auftreten:

  • Neurologisch: Schwindel und Kopfschmerzen, Hitzewallungen, abgeschwächte Reflexe, Neuralgien, Depressionen, Ohnmacht, Schlafstörungen.
  • Augen: Lichtempfindlichkeit, Veränderungen der Farbwahrnehmung, Konjunktivitis.
  • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde: Ohrensausen, Hörverlust.
  • Atemwege: verstopfte Nase, laufende Nase, Bronchitis, Sinusitis, Husten, Asthma bronchiale.
  • Herz-Kreislauf: Hypotonie, Herzrhythmusstörungen, Angina pectoris, Ischämie, Herzinsuffizienz, Thrombose.
  • Hämatologisch: Leukopenie, Anämie.
  • Gastroenterologisch: Gastritis, Kolitis, Übelkeit, Verdauungsstörungen.
  • Stoffwechsel: labiler Diabetes, Durst, Gicht, Hyper- oder Hypoglykämie.
  • Urogenitaltrakt: häufiges Wasserlassen, Blasenentzündung, gestörte Ejakulation, Gynäkomastie, Prostatavergrößerung, Ödeme der Genitalien.
  • Muskel-Skelett: Schmerzen im unteren Rückenmuskeln, oberen und unteren Extremitäten, Arthritis, Arthrose, Myalgie.
  • Dermatologisch: Urtikaria, Dermatitis, Herpes.

Andere Symptome können ebenfalls auftreten, wie Schwitzen, Schüttelfrost, periphere Ödeme und Allergien.

Wenn eine Überdosierung aufgetreten ist Eine Überdosierung

äußert sich mit den gleichen Nebenwirkungen wie bei einer normalen therapeutischen Dosis, jedoch erhöht eine hohe Konzentration von Sildenafil im Blut das Risiko von Nebenwirkungen erheblich.

Im Falle einer Überdosierung und des Auftretens von negativen Reaktionen ist es notwendig, die Einnahme der Pillen zu verweigern und einen Arzt aufzusuchen, der eine symptomatische Behandlung verschreibt.

Aufbewahrung des Arzneimittels

Es ist notwendig, Kamagra an einem trockenen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 Grad aufzubewahren. Sie können keine Pillen nach dem Verfallsdatum einnehmen, das auf der Originalverpackung angegeben ist.

Haftung der Online-Apotheke

Unsere Online-Apotheke verkauft hochwertige Erektion Stimulanzien. Kamagra ist ein Medikament und darf nur nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden. Die auf der Website präsentierten Informationen dienen nur zu Informationszwecken und ersetzen nicht die Beratung durch einen Spezialisten. Die Standortleitung ist nicht verantwortlich für das Auftreten von Nebenwirkungen durch die Selbstmedikation.